Hilfe zum Ausbildungsstart. HILFE !!!

Hier findet ihr Fragen und Anmerkungen rund um das Azubi-Dasein.

Hilfe zum Ausbildungsstart. HILFE !!!

#1 | Beitragvon sille84 am 31.05.2008, 19:18

Also ich bin neu hier, hab gerad meinen Ausbildungsvertrag zur Rechtsanwaltsfachangestellten unterschrieben.....und nun meine Fragen.....
Was muss ich denn nun alles beachten, zum Start ins Berufsleben. Steuerkarte, Finanzamt, Kindergeld usw. ?????
Und weiß jemand wo die Berufsschule ist? Bin aus Kiel !!! und muss man sich da anmelden oder kümmert sich da der Ausbilder drum......bekommt man dann noch Bescheid ???

Bitte helft mir :-) Lg Sille
sille84
 

Re: Hilfe zum Ausbildungsstart. HILFE !!!

#2 | Beitragvon Soenny am 31.05.2008, 19:27

Die Lohnsteuerkarte bekommst du bei der zuständigen Stadtverwaltung/Meldebehörde, das Kindergeld läuft, so weit ich weiß, bis zum 25 Lebensjahr weiter, da sollten sich deine Eltern aber mal erkundigen. Mit dem Finanzamt hast du nichts zu tun, du mußt dich aber bei einer Krankenkasse anmelden. Die Anmeldung zur Berufsschule übernimmt dein Ausbildungsbetrieb, du bekommst dann auch eine "Einladung" zum ersten Schultag ;-)
Soenny
 

Re: Hilfe zum Ausbildungsstart. HILFE !!!

#3 | Beitragvon Soenny am 31.05.2008, 19:35

Ach entschuldige :oops: Natürlich erst mal ein herzliches Willkommen :hello2:
Soenny
 

Re: Hilfe zum Ausbildungsstart. HILFE !!!

#4 | Beitragvon KathrinH am 01.06.2008, 11:14

bei der Krankenkasse muss sie sich nicht extra anmelden.. wenn sie nichts macht, bleibt sie bei der, wo sie jetzt durch Mutter/Vater ist..

Hast du diese Infos nicht von deinem Betrieb bekommen? ich bekam damals so ein Merkblatt von der Kammer mit
KathrinH
 

Re: Hilfe zum Ausbildungsstart. HILFE !!!

#5 | Beitragvon Soenny am 01.06.2008, 11:27

Du meinst, sie bleibt weiter in der Familienversicherung? Das ist mir aber ganz neu.
Soenny
 

Re: Hilfe zum Ausbildungsstart. HILFE !!!

#6 | Beitragvon MimiMama am 01.06.2008, 12:26

Das wär mir auch neu. Sobald Du eine Ausbildung beginnst, musst Du Dich auch für eine Krankenkasse entscheiden.
¨¨*¤.¸¸.•´¯) Grüßle Mimi (¯`•.¸¸.¤*¨¨ -
Benutzeravatar
MimiMama
Stänkerlotta ;o)
Stänkerlotta ;o)
 
Beiträge: 5222
Registriert: 23.01.2006, 01:00
Plz/Ort: Unterfranken
Fachgebiet: Inkasso
Software: MacJur

Re: Hilfe zum Ausbildungsstart. HILFE !!!

#7 | Beitragvon KathrinH am 01.06.2008, 18:14

nein, sie ist nicht in der Familienversicherung mit drin, aber die Gesellschaft bleibt dieselbe wenn sie nichts macht
KathrinH
 

Re: Hilfe zum Ausbildungsstart. HILFE !!!

#8 | Beitragvon Soenny am 01.06.2008, 18:22

Irgendetwas muß sie ja wohl machen. Entweder sie sagt dem Ausbilder, daß sie bei der und der KK ist, dann können die sie da anmelden oder sie geht zur Krankenkasse und sagt, daß sie jetzt in der Ausbildung ist und sich weiter dort versichern lassen möchte. Wenn sie gar nichts macht, bleibt sie bei Vater oder Mutter mitversichert.
Soenny
 

Re: Hilfe zum Ausbildungsstart. HILFE !!!

#9 | Beitragvon KathrinH am 01.06.2008, 20:12

dann bin ich wohl noch bei meinem Vater mitversichert... egal
KathrinH
 

Re: Hilfe zum Ausbildungsstart. HILFE !!!

#10 | Beitragvon sille84 am 12.06.2008, 15:49

Danke, Ihr habt mir schon sehr weiter geholfen. Bei der Krankenversicherung werd ich einfach nochmal nachfragen.
:hello2: bye bye
sille84
 

Re: Hilfe zum Ausbildungsstart. HILFE !!!

#11 | Beitragvon Hallali am 29.08.2008, 09:42

also bei mir war es so, dass die krankenkasse automatisch weiterversichert hat nur eben nicht mehr familienversichert.
wenn der chef oder wer auch immer den azubi "anmeldet" also mit betriebsnummer, dann machen die das automatisch..
das ist glaub ich überall so.
sollte sich der zukünftige azubi für eine andere kk entscheiden, ist es ja sowieso klar.
Hallali
 

Re: Hilfe zum Ausbildungsstart. HILFE !!!

#12 | Beitragvon Lucy634 am 02.05.2013, 14:49

Als Azubi wird man automatisch umgemeldet. Man selbst muss da nichts tun. Es wird lediglich von der bisherigen KK ein Schreiben rausgeschickt, dass sie einen erneut bei der KK als Kunden begrüßen. Spätestens ab diesem Schreiben ist man nicht mehr Familienkrankenversichert. Die Ausbildungsstätte meldet dich normalerweise bei der Berufsschule an, man muss dann nur die aus dem Internet ausgedruckten, unterschriebenen Unterlagen zurückbringen und bekommt dann auch den Stundenplan. Zumindest war es bei mir so ;)
~~Das Leben hat immer mehr Fälle, als der Gesetzesgeber sich vorstellen kann~~
Norbert Blüm
Benutzeravatar
Lucy634
 
Beiträge: 9
Registriert: 12.04.2013, 12:41
Fachgebiet: Auszubildende
Software: Andere

Re: Hilfe zum Ausbildungsstart. HILFE !!!

#13 | Beitragvon JustusJason am 18.04.2014, 10:16

Jo, also Krankenkassenwechsel kriegst Du schon hin. Weiß nicht, wie Deine finanzielle Situation bzw. Dein sonstiger Status (Kinder? Ledig? Etc..) ist.. Ich würd einfach mal beim FA anrufen und die Sache klären. Weiß ehrlich gesagt nich, wieso ich diese Frage an ein Forum stellen würde, und dann noch so dramatisch betitelt. Alles easy.
JustusJason
 
Beiträge: 6
Registriert: 10.03.2014, 11:00
Fachgebiet: Arbeitsrecht
Software: Advodat

Re: Hilfe zum Ausbildungsstart. HILFE !!!

#14 | Beitragvon 13 am 18.04.2014, 10:22

Meinst Du wirklich, dass dieser Beitrag (noch) sinnvoll ist? Der Fred ist nahezu 1 Jahr alt und ganz offenbar ausgeschrieben. :roll:
~ Grüßle ~
BildBild Bild

Bild

Veni, vidi, violini (ich kam, ich sah, ich vergeigte)... :roll:

>>> Bitte keine Sachfragen per pN.
Nutze das Forum zum Vorteil aller! <<<
Benutzeravatar
13
Dibbel-Ribbel-Dino
Dibbel-Ribbel-Dino
 
Beiträge: 29389
Registriert: 14.06.2017, 09:00
Fachgebiet: KR, VR
Software: Andere


Zurück zu Ausbildung Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast