Probelesen Bewerbung??

Hier findet ihr Fragen und Anmerkungen rund um das Azubi-Dasein.

Probelesen Bewerbung??

#1 | Beitragvon Engel-07 am 12.12.2008, 19:41

Hallo,
erstmal danke für Eure Hilfe. Ich habe es endlich geschafft eine Bewerbung zu schreiben. Ich bewerbe mich nicht als Rechtsanwaltsfachangestellte sondern als Verkaufssachbearbeiterin in einem großen Unternehmen und würde gerne eure Meinung zu meiner Bewerbung hören. danke engel

Sehr geehrte Damen und Herren,

über die Bundesagentur für Arbeit bin ich auf Ihr sehr interessantes Stellenangebot gestoßen. Im Februar 2009 beende ich erfolgreich meine Ausbildung bei der Rechtsanwaltskanzlei xxxx in xxxx zur Rechtsanwaltsfachangestellten. Nun bin ich bereits jetzt auf der Suche nach einer neuen herausfordernden Tätigkeit, da ich leider aus betrieblichen Gründen nicht übernommen werde.

Während meiner dreijährigen Ausbildungszeit habe ich mich mit büroorganisatorischen Aufgaben, Fristen- und Terminverwaltung, Mandantenempfang, Fertigung von Schriftsätzen und Schriftstücken sowie Mahn- und Vollstreckungswesen beschäftigt.

Die Berufsveränderung möchte ich zum Anlass nehmen, um mich auch beruflich weiter zu entwickeln. Ich strebe eine Tätigkeit an, die mir mehr Möglichkeiten zum eigenverantwortlichen und selbstständigen Arbeiten sowie Kundenkontakt bietet. Aufgrund Ihrer Stellenanzeige denke ich, dass mir die von Ihnen ausgeschriebene Stelle diese Möglichkeiten ermöglicht.

Sie erwarten sehr gute PC-Kenntnisse, Erfahrung im Umgang mit Menschen, gute Umgangsformen, Organisationstalent, selbständige und sorgfältige Arbeitsweise, Team- und Kommunikationsfähigkeit. All diese Fähigkeiten konnte ich mir im Laufe meiner Schulausbildung auf der Wirtschaftsschule xxxx und der (noch) Berufsausbildung aneignen. Mein hohes Engagement, meine Motivation und meine zuvorkommende Persönlichkeit wird mir beim Kundenkontakt sowie beim erfolgreichen Erledigen meiner neuen Aufgaben helfen.

Über ein persönliches Vorstellungsgespräch freue ich mich sehr.


Mit freundlichen Grüßen#


Name
Engel-07
 

Re: Probelesen Bewerbung??

#2 | Beitragvon Anna Action am 12.12.2008, 20:43

Engel-07 hat geschrieben:Sehr geehrte Damen und Herren,

über die Bundesagentur für Arbeit bin ich auf Ihr sehr das sehr würde ich weglassen interessantes Stellenangebot gestoßen. Im Februar 2009 beende ich erfolgreich was ist wenn Du durchfällst?`daher würde ich das erfolgreich auch weglassenmeine Ausbildung bei der Rechtsanwaltskanzlei xxxx in xxxx zur das wo ergibt sich meiner Meinung nach aus dem Lebenslauf und braucht aus Platzgründen hier nicht aufgeführt werdenRechtsanwaltsfachangestellten. Nun das nun würde ich ebenfalls weglassenbin ich bereits jetzt auf der Suche nach einer neuen herausfordernden Tätigkeit, da ich leider aus betrieblichen Gründen nicht übernommen werde.

Während meiner dreijährigen Ausbildungszeit habe ich mich mit büroorganisatorischen Aufgaben, Fristen- und Terminverwaltung, Mandantenempfang, Fertigung von Schriftsätzen und Schriftstücken sowie Mahn- und Vollstreckungswesen beschäftigt.

Die Berufsveränderung möchte ich zum Anlass nehmen, um mich auch beruflich weiter zu entwickeln. Ich strebe eine Tätigkeit an, die mir mehr Möglichkeiten zum eigenverantwortlichen und selbstständigen Arbeiten sowie Kundenkontakt bietet. Aufgrund Ihrer Stellenanzeige denke Du denkst es nicht nur, du weißt es, musst dich gut verkaufenich, dass mir die von Ihnen ausgeschriebene Stelle diese Möglichkeiten ermöglicht.

Sie erwarten sehr gute PC-Kenntnisse, Erfahrung im Umgang mit Menschen, gute Umgangsformen, Organisationstalent, selbständige und sorgfältige Arbeitsweise, Team- und Kommunikationsfähigkeit. All diese Fähigkeiten konnte ich mir im Laufe meiner Schulausbildung auf der Wirtschaftsschule xxxx und der (noch) ergibt sich ebenfalls aus dem Lebenslauf das woBerufsausbildung aneignen. Mein hohes Engagement, meine Motivation und meine zuvorkommende Persönlichkeit wird mir beim Kundenkontakt sowie beim erfolgreichen Erledigen meiner neuen Aufgaben helfendu besitzt diese Eigenschaften ich würde das anders formulieren.


hier noch ein paar Ansatzpunkte für Dich:

Von meiner schnellen Auffassungsgabe, strategischen Denkweise, handwerklichen Begabung und Zielstrebigkeit würde die Firma xxx profitieren. Ich habe Spaß am Umgang mit Menschen und möchte gerne in einem Team arbeiten, das auf mich zählen kann.

Ich danke Ihnen, dass Sie sich einen Moment Zeit für mich genommen haben und verbleibe


das musst Du Dir halt für Deinen Beruf etwas umdichten.
Anna Action
 

Re: Probelesen Bewerbung??

#3 | Beitragvon Engel-07 am 13.12.2008, 18:59

Danke fürs Probelesen und für die Verbesserungstipps. Nehme ich gerne an. Besten Dank. lg engel
Engel-07
 

Re: Probelesen Bewerbung??

#4 | Beitragvon Anna Action am 13.12.2008, 20:16

bitte bitte, was Bewerbungen angeht hat ja sowieso jeder eine andere Meinung. Der eine findet das besser, der andere das. Viel viel Glück!
Anna Action
 

Re: Probelesen Bewerbung??

#5 | Beitragvon RAKukowski am 17.12.2008, 21:39

Ich geb' auch mal meinen Senf dazu:

Engel-07 hat geschrieben:über die Bundesagentur für Arbeit bin ich auf Ihr sehr interessantes Stellenangebot gestoßen. Im Februar 2009 werde ich meine Ausbildung bei der Rechtsanwaltskanzlei xxxx in xxxx zur Rechtsanwaltsfachangestellten beenden. Da ich aus betrieblichen Gründen nicht übernommen werden kann, bin ich bereits jetzt auf der Suche nach einer neuen Tätigkeit.
Anmerkung: Das mit dem "herausfordernd" klingt für mich zu klischeehaft. "Neue Herausforderung" schreibt man normalerweise in Bewerbungen, um zu erklären, warum man die bisherige Tätigkeit aufgibt, aber hier gibt es ja eine andere nachvollziehbare Erklärung.

Während meiner dreijährigen Ausbildungszeit habe ich mich mit büroorganisatorischen Aufgaben, Fristen- und Terminverwaltung, Mandantenempfang, Fertigung von Schriftsätzen und Schriftstücken sowie Mahn- und Vollstreckungswesen beschäftigt.

Die Berufsveränderung Hier könntest du stattdessen von "neuem Tätigkeitsfeld" sprechen möchte ich zum Anlass nehmen, um mich auch beruflich weiter zu entwickeln. Anmerkung: Das liest sich sehr gut, weil es das Interesse an der ausgeschriebenen Stelle plausibel macht. Ich strebe eine Tätigkeit an, die mir mehr Möglichkeiten zum eigenverantwortlichen und selbstständigen Arbeiten sowie Kundenkontakt bietet. Aufgrund Ihrer Stellenanzeige denke ich, dass mir die von Ihnen ausgeschriebene Stelle diese Möglichkeiten bietet. Anmerkung: "Möglichkeiten ermöglicht" wiederholt sich zu sehr.

Sie erwarten sehr gute PC-Kenntnisse, Erfahrung im Umgang mit Menschen, gute Umgangsformen, Organisationstalent, selbständige und sorgfältige Arbeitsweise, Team- und Kommunikationsfähigkeit.
Den Satz finde ich schwach: Als Arbeitgeber weiß ich, wass ich erwarte (und in die Stellenanzeige geschrieben habe) und möchte keine bloße Wiederholung lesen. Alternativvorschlag: Die von Ihnen erwarteten sehr guten PC-Kenntnisse, ... konnte ich mir im Laufe meiner Schulausbildung auf der Wirtschaftsschule xxxx und der Berufsausbildung aneignen. Mein hohes Engagement, meine Motivation und meine zuvorkommende Persönlichkeit wird müsste es nicht [color=#4000FF"werden" heißen? mir beim Kundenkontakt sowie beim erfolgreichen Erledigen meiner neuen Aufgaben helfen.

Über ein persönliches Vorstellungsgespräch freue ich mich sehr.
Ich würde "würde ich mich sehr freuen" schreiben, aber ich habe ohnehin eine Vorliebe für Konjunktive.


Viel Erfolg! :thumbleft:
RAKukowski
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 289
Registriert: 14.09.2007, 16:17
Plz/Ort: 38100 Braunschweig
Fachgebiet: Erbrecht
Software: AnNoText

Re: Probelesen Bewerbung??

#6 | Beitragvon DieJani=) am 15.11.2009, 16:58

hi leute, ich bin zur zeit noch im dritten lj. und möchte mich demnächst auch schon bewerben, doch ich brauche hilfe! weiß nich so recht was ich an der bewerbung noch verbessern könnte, damit diese ein hammer wird und nich so standart langweilig... :-( möchte mich beim arbeitsamt und versicherungen bewerben, doch weiß ich nicht genau was ich schreiben soll, warum ich mich nun dort ausgerechnet bewerbe und das wollen sie ja immer alle wissen...doch hab ich keine grundlage wie eine stellenausschreibung, also ich bewerbe mich einfach auf doofen dunst dort in der hoffnung dass sie nen platz für mich haben. bitte helft mir!!!

Sehr geehrte Damen und Herren,

derzeit befinde ich mich noch in einer Ausbildung zur Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten, die ich voraussichtlich Juni 2010 erfolgreich abschließen werde. Nun bin ich bereits jetzt auf der Suche nach einer neuen herausfordernden Tätigkeit, da ich leider aus betrieblichen Gründen nicht übernommen werde. Diese Ausbildung bereitet mir viel Freude. Ich wohne derzeit noch in Hannover, bin jedoch gerne bereit, den Wohnort zu wechseln.

Während meiner Ausbildung erhielt ich bereits umfangreiche Kenntnisse in der Büroorganisation, Fristüberwachung, Sachbearbeitung des Mahn- und Vollstreckungswesen sowie der allgemeinen Korrespondenz mit Mandanten und dem Schreiben nach Diktat. Mit der Erstellung von Rechnungen und der Bearbeitung der täglichen Post bin ich vertraut.

Alle anfallenden Sekretariatsaufgaben sowie der Empfang und die Betreuung der Mandanten gehört zu meinen tätlichen Aufgaben. Den sicheren Umgang mit Textverarbeitungs- und Verwaltungsprogrammen, wie MS-Office und der Anwendung der Anwaltssoftware RA Micro habe ich mir angeeignet.

Meine kommunikativen Fähigkeiten und die Freude am Umgang mit Menschen möchte ich nun gerne in die Arbeit als Bürokauffrau in Ihrem Betrieb einbringen. Ich bin immer gern bereit mich in neue Aufgabenbereiche einzuarbeiten.

Ich freue mich über eine Einladung zum Vorstellungsgespräch, um einen persönlichen Eindruck hinterlassen zu können.

Mit freundlichen Grüßen
DieJani=)
 


Zurück zu Ausbildung Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron