Anrechnung Beratungshilfe auf VKH-Verfahren

Anrechnung Beratungshilfe auf VKH-Verfahren

#1 | Beitragvon knolli am 13.11.2014, 11:59

Hallo alle zusammen,

folgender Sachverhalt: Mandantin war bei uns zur Beratung, wir haben Beratungshilfe beantragt, bewilligt und ausgezahlt bekommen. Die Gegenseite hat dann einen gerichtlichen Antrag gestellt, unter der Bedingung, dass Verfahrenskostenhilfe bewilligt wird. Unsere Mandantin war wieder bei uns und wir haben mit dem Gericht korrespondiert. Aufgrund dessen wurde der VKH-Antrag der Gegenseite "abgeschmettert" und unsere Mandantin muss die 1,0 Verfahrensgebühr zahlen. Muss ich die Beratungshilfegebühr auf die Verfahrensgebührm welche ich gegenüber der Mandantin geltend mache, anrechnen? Welche VV-Nr.?
Schon mal im Voraus vielen Dank für die Antworten.
knolli
 
Beiträge: 4
Registriert: 10.03.2014, 15:48
Fachgebiet: Zwangsvollstreckung
Software: RA-Micro

Zurück zu Gebühren/Kosten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste