Verjährung Gerichtskosten ?

Verjährung Gerichtskosten ?

#1 | Beitragvon Kiki am 17.12.2014, 14:09

Hallo

ich hoffe, es ist überhaupt noch jemand vor Weihnachten hier !


Folgende Konstellation:
Mahnbescheid 2006, Widerspruch, Anspruchsbegründung, 2. Versäumnisurteil Dezember 2006.
Kosten trägt Antragsgegner

Am 15.12.2014 bekomme ich eine Gerichtskostenrechnung (Datum 09.12. - im Moment scheint Post eine Laufzeit von fast einer Woche zu haben, zumindest die Gerichtspost :klug: ), Haftung als Zweitschuldner.

Nach § 8 GKG verjährt ja der Anspruch von Kosten in vier Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres ... beendet ist.

Nach § 31 soll die Haftung eines anderen Kostenschuldners (damit wir) nur geltend gemacht werden, wenn eine Zwangsvollstreckung in das bewegliche Vermögen des ersteren erfolglos geblieben ist oder aussichtslos erscheint .

Hemmt eine Zwangsvollstreckung oder ein Insolvenzverfahren gegen den ersteren die Verjährung?

Ich werde wohl vorab zahlen, aber gleichzeitig Erinnerung einlegen und die Einrede der Verjährung erheben müssen, richtig?

So ein Käse, es geht immerhin um 1.650 Euronen.


Danke
Kiki
Benutzeravatar
Kiki
Supporter
Supporter
 
Beiträge: 1277
Registriert: 21.06.2004, 01:00
Plz/Ort: BW
Fachgebiet: Inso/ZV
Software: AnNoText

Zurück zu Gebühren/Kosten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste