Kosten für Anerkennung ausländischer Entscheidungen in Ehes.

Kosten für Anerkennung ausländischer Entscheidungen in Ehes.

#1 | Beitragvon tschüsch am 25.02.2010, 12:45

Hallo,

hab mal ne Frage:

Hat jemand eine Ahnung, welche RA-Gebühren man verlangen kann in einem Verfahren für Anerkennung ausländischer Entscheidungen in Ehesachen???

:roll: :?:
tschüsch
 

Re: Kosten für Anerkennung ausländischer Entscheidungen in Ehes.

#2 | Beitragvon booo am 25.02.2010, 13:27

Auch Hallo :hello2:

Darf ich mal fragen, was ihr genau gemacht habt?

Im Zweifel eine Abrechnung (Geschäftsgebühr?) wie bei "normalen" (deutschen^^) Scheidungssachen, aber ich hab echt keine Ahnung... :dontknow:

Gruß
booo
Gruß
booo
Bild()|()
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
...und außerdem bin jetzt offiziell fertig, Bildweil ich inoffiziell keinen Bock mehr hab Bild
Benutzeravatar
booo
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 27529
Registriert: 07.02.2007, 09:14
Fachgebiet: Admingöttin :D
Software: AnNoText

Re: Kosten für Anerkennung ausländischer Entscheidungen in Ehes.

#3 | Beitragvon tschüsch am 25.02.2010, 13:55

alsoooo...

wir haben einen Antrag auf Anerkennung einer ausländischen Entscheidung in Ehesachen nach Art. 7 FamRÄndG beim OLG gestellt, hatten Schriftverkehr mit den USA und haben jetzt vom OLG die Anerkennung des ausländischen Scheidungsurteils erhalten.

:hilfe
tschüsch
 

Re: Kosten für Anerkennung ausländischer Entscheidungen in Ehes.

#4 | Beitragvon booo am 25.02.2010, 14:17

Achso, gerichtlich auch noch :oops:

Tut mir leid.. kann Dir da nicht helfen!

Gruß
booo
Gruß
booo
Bild()|()
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
...und außerdem bin jetzt offiziell fertig, Bildweil ich inoffiziell keinen Bock mehr hab Bild
Benutzeravatar
booo
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 27529
Registriert: 07.02.2007, 09:14
Fachgebiet: Admingöttin :D
Software: AnNoText

Re: Kosten für Anerkennung ausländischer Entscheidungen in Ehes.

#5 | Beitragvon tschüsch am 25.02.2010, 14:22

hmm.... aber trotzdem :danke1
tschüsch
 


Zurück zu Erb-/Familienrecht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast