englischer/deutscher Erbschein?

englischer/deutscher Erbschein?

#1 | Beitragvon crisp am 12.05.2009, 09:08

Hallo,

im Rahmen eines Restitutionsverfahrens mit einer englischen Mandantin soll das Grundstück (in Deutschland) jetzt verkauft werden. Leider ist die Mandantin jetzt kurz vor Ende des Verfahrens verstorben. Müssen wir jetzt - haben Generalvollmacht - von hier aus einen Erbschein beim (deutschen) Nachlassgericht beantragen oder müssen die Erben dies in England selbst machen?

Danke schon mal
crisp
 

Re: englischer/deutscher Erbschein?

#2 | Beitragvon mrsbloom am 14.05.2009, 14:27

Für ein in Deutschland belegenes Grundstücks brauchst du immer einen deutschen Erbschein! Also für das britische Vermögen wird nach britischem Recht beerbt und sofern bezüglich des Grundbesitzes in Deutschland eine Rechtswahl zum deutschen Recht erfolgt ist, wird nach deutschem Recht beerbt. Wenn nicht (also auch Grundstück nach britischem Recht) brauchst du einen Fremdrechtserbschein!
mrsbloom
 


Zurück zu Erb-/Familienrecht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast