Sperre der Versorgungsleitung wegen Eigentum

Sperre der Versorgungsleitung wegen Eigentum

#1 | Beitragvon Katja B. am 27.05.2010, 09:00

Hallo, hier habe ich wieder einmal eine Sache, wo ich fast am verzweifeln bin:

Wir sind Eigentümer einer Liegenschaft, die von unberechtigten Mietern benutzt wird. Wir versuchen nun mit aller Macht die aus der Wohnung zu kriegen und in der Zeit möchte ich aber die Wassser-, Strom- und Gasversorgung kappen. Der Versorger teilte mit, dass dieser einen Lieferungsvertrag mit den Mietern abgeschlossen hat und sich daher auf die Sperre nicht einlässt und sich vielmehr weiter an den Vertragspflichten hält.

Nun meine Frage: Wer ist Leistungsempfänger für die Wasserversorgung? Die Mieter bekommen also ihr Wasser aus den im Eigentum unserer Mandantschaft stehenden Leitungen. Komm ich da mit ner einstweiligen Verfügung weiter? Die Mieter haben einen Vertrag abgeschlossen für die Versorgung in der Wohnung, in der sie nicht berechtigt sind zu wohnen.

Was sagt ihr dazu? Hattet ihr solche Fälle schon?

LG
Benutzeravatar
Katja B.
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 67
Registriert: 19.08.2007, 11:08
Plz/Ort: Frankfurt am Main
Software: Phantasy (DATEV)

Re: Sperre der Versorgungsleitung wegen Eigentum

#2 | Beitragvon Jupp03/11 am 27.05.2010, 09:13

Ich frage mich, wie die Mieter in die Wohnung gekommen sind?
Jupp03/11
kurz und bündig
kurz und bündig
 
Beiträge: 12648
Registriert: 07.09.2007, 14:37
Plz/Ort: Haus 59457

Re: Sperre der Versorgungsleitung wegen Eigentum

#3 | Beitragvon Katja B. am 27.05.2010, 12:16

Wir haben 2009 einen Zuschlagsbeschluss erwirkt und aus diesem vollstrecken wir. Die jetzigen "Bewohner" (denn Mieter sind es ja nicht wirklich) waren also schon vorher drin.
Benutzeravatar
Katja B.
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 67
Registriert: 19.08.2007, 11:08
Plz/Ort: Frankfurt am Main
Software: Phantasy (DATEV)

Re: Sperre der Versorgungsleitung wegen Eigentum

#4 | Beitragvon JSanny am 27.05.2010, 17:59

Warum räumt ihr nicht?

Ich bin mir nicht mal sicher, daß die Leitungen der Wasserversorgung überhaupt dem Anschlußbesitzer wirklich gehören, ich denke eher, daß die Leitungen selber dem Energieversorger sind. Und was hast du davon oder euer Mandant? Die einstweilige Verfügung erläßt sicher kein Richter, wenn die überhaupt rechtmäßig wäre.
JSanny
 


Zurück zu Mietrecht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast