Lohnpfändung

Lohnpfändung

#1 | Beitragvon wmb am 06.03.2015, 14:07

Der Gläubiger hat den Arbeitslohn des Schuldners gepfändet und erhielt bisher über viele Monate Zahlungen durch den Drittschuldner.
Plötzlich reduzieren sich die monatlichen Zahlungen beträchtlich. Auf Nachfrage teilt der Arbeitgeber mit, der Schuldner würde die geleisteten Stunden nicht mehr bezahlt bekommen, sondern diese würden auf ein Zeitwertkonto gebucht, was bedeutet, daß er zu einem späteren Zeitpunkt seine Arbeitszeit reduzieren kann und dann das Zeitwertkonto aufbraucht und weiterhin vollen Lohn bekommt, der dann vermutlich unter der Pfändungsgrenze liegen wird.
Ist ein solches Zeitwertkonto pfändbar? Ich finde hierzu nichts.
wmb
 
Beiträge: 2
Registriert: 03.03.2015, 09:09
Fachgebiet: Familien- u. Verkehr
Software: RA-Micro

Zurück zu Arbeitsrecht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast