Seite 1 von 1

wer haftet, wenn Mdt Rg. an falscher Adresse schickt

BeitragVerfasst: 02.11.2015, 10:02
von S. Dicken
Hallo Zusammen,

ich bräuchte mal einen Tipp von Euch. Wir haben gemäß Auftrag den Schuldner aufgefordert, eine Rechnung zu begleichen. Brief kam zurück. Einwohnermeldeamtsanfrage. Neue Anschrift; Schreiben nochmals raus.
Jetzt meldet sich der Schuldner mit der Info, die Rechnung ging an seine Adresse, wo er schon seit 10 Jahren nicht mehr gewohnt hat. Schuldner privatversichert, somit wurde die aktuelle Anschrift nicht mit der
Krankenkassenkarte übertragen. Schuldner scheint auch seid Jahren nicht mehr beim Doc gewesen zu sein.

Ist dieser nicht verpflichtet, seine neue Anschrift mitzuteilen? Oder muss der Mandant darauf achten, eine aktuelle Rechnungsanschrift zu haben? Wer übernimmt jetzt die Kosten.

Besten Dank und Gruß
Sigi :ds:

Re: wer haftet, wenn Mdt Rg. an falscher Adresse schickt

BeitragVerfasst: 02.11.2015, 10:18
von Sonnenkind
Mein erster Schritt wäre hier, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen eures Mandanten anzufordern. Sollte hier drinstehen, dass ein Wohnortwechsel sofort mitzuteilen ist, dann würde ich das mal dem Schuldner mitteilen.