Pfändung aus Beschluss EA-Verfahren Unterhalt

Pfändung aus Beschluss EA-Verfahren Unterhalt

#1 | Beitragvon OrchideeFall am 06.06.2013, 15:08

Hallo an alle,

ich habe da ein kleines "Problem". Mandantschaft hatte uns beauftragt Unterhalt einzuklagen. Es wurde ein Eil- und ein Hauptsacheverfahren anhängig gemacht.

Es gab damals Probleme bei der Zustellung, da der Antragsgegner oder Beklagter immer wieder umgezogen ist. Der Beschluss im EA-Verfahren ist aber zugestellt worden (2011). Jetzt kam die MAndantschaft mit einem Fragebogen und möchte ZV mit PKH haben.

Gibt es eine zeitliche Begrenzung, in der nur vollstreckt werden kann? Der Antragsgegner hat nie Einwände eingebracht? Kann ich einfach mal den GVZ losschicken?

Würde mich über Antworten sehr freuen.

Liebe Grüße
OrchideeFall
 
Beiträge: 1
Registriert: 26.02.2013, 16:30
Fachgebiet: Sekretariat
Software: RA-Micro

Zurück zu Zwangsvollstreckung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste