Pfändungsmöglichkeiten?

Pfändungsmöglichkeiten?

#1 | Beitragvon Pi am 10.07.2015, 11:42

Guten Tag!

Zum Sachverhalt: 2 Schuldner (miteinander zwischenzeitlich verheiratet): er bezieht ca. 1.500,00 € netto plus 3,50 € pro Tag Gefahrenzulage, sie ist ungelernt und erhält Naturalunterhalt von ihrem Ehemann. Die Kinder des Ehemanns aus 1. Ehe sind heute 15 und 18 Jahre alt und leben bei der Mutter.

Bieten diese Auskünfte irgendeine Angriffsmöglichkeit, um doch noch an Geld zu kommen?http://www.renothek.de/posting.php?mode=post&f=7#

Kann man in Erfahrung bringen, ob die geschiedene Frau eigenes Einkommen hat und auch die älteste Tochter? Stichwort: Wegfall von Unterhaltsberechtigten?
In einem Seminar habe ich mal gehört, die Ehefrau hat Anspruch auf 3/7 Taschengeld, wenn Nettoeinkommen höher als € 1.049,00 ist?
Wie errechne ich hier die Gefahrenzulage zum Einkommen hinzu?

Hat hier jemand diesbezüglich Erfahrungen und/oder Tipps für mich?http://www.renothek.de/posting.php?mode=post&f=7#

Gruß Pi
Pi
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 57
Registriert: 02.12.2013, 22:06
Plz/Ort: Duisburg
Fachgebiet: Verkehr
Software: RA-Micro

Re: Pfändungsmöglichkeiten?

#2 | Beitragvon Sonnenkind am 10.07.2015, 11:45

Du schreibst, 2 Schuldner. Ich gehe mal davon aus, dass die zweite Schuldnerin die Ehefrau ist. Weshalb beantragst du hier nicht die Abgabe des Vermögensverzeichnisses, dann kennst du deren genaue Einnahmen.

Habe "geschiedene Ehefrau" überlesen. Dann passt das natürlich nicht.
Sonnenkind
Wächterin der Mohikaner
Wächterin der Mohikaner
 
Beiträge: 6123
Registriert: 11.05.2013, 14:06
Fachgebiet: ReFa
Software: Advoware

Re: Pfändungsmöglichkeiten?

#3 | Beitragvon Pi am 10.07.2015, 12:06

Hi,

ja richtig die zweite Schuldnerin ist jetzt verheiratet mit Schuldner 1. Die Vermögensverzeichnisse der beiden liegen mir bereits vor. Daraus ergeben sich meine Fragen bzw. da drückt der Schuh...

:dontknow: :dontknow:

LG
Pi
Pi
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 57
Registriert: 02.12.2013, 22:06
Plz/Ort: Duisburg
Fachgebiet: Verkehr
Software: RA-Micro

Re: Pfändungsmöglichkeiten?

#4 | Beitragvon Jupp03/11 am 10.07.2015, 12:11

Man könnte unter Umständen den zuständigen GV des Ehemannes fragen, ob dieser bereit ist, eine Nachbesserung der VA vorzunehmen und insoweit der Ehemann vom GV befragt wird, ob die geschiedene Ehefrau und das älteste Kind eigenes Einkommen haben. Ob dieses aber etwas im Ergebnis bringt, ist zweifelhaft.
Jupp03/11
kurz und bündig
kurz und bündig
 
Beiträge: 12648
Registriert: 07.09.2007, 14:37
Plz/Ort: Haus 59457

Re: Pfändungsmöglichkeiten?

#5 | Beitragvon Pi am 10.07.2015, 13:24

Danke.
Muss noch was fragen: löst diese Nachbesserung wieder Kosten aus (GV und RA)?
Und muss ich das ZV- Formular nehmen ?
Pi
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 57
Registriert: 02.12.2013, 22:06
Plz/Ort: Duisburg
Fachgebiet: Verkehr
Software: RA-Micro

Re: Pfändungsmöglichkeiten?

#6 | Beitragvon Jupp03/11 am 10.07.2015, 13:33

Ich würde das nach vorheriger Absprache frei formulieren. Ob der GV dafür Kosten nimmt, keine Ahnung. Anwaltskosten würde ich nicht nehmen.
Jupp03/11
kurz und bündig
kurz und bündig
 
Beiträge: 12648
Registriert: 07.09.2007, 14:37
Plz/Ort: Haus 59457

Re: Pfändungsmöglichkeiten?

#7 | Beitragvon Sonnenkind am 10.07.2015, 15:28

Entweder habe ich es überlesen oder es steht nicht dort. Wurde die Abgabe des Vermögensverzeichnisses von Euch beantragt? Falls ja, würde es zur selben Angelegenheit zählen - bei euch und meines Wissens auch beim GVZ. Somit würden weder bei euch noch beim GVZ weitere Kosten anfallen.

Eine Bankverbindung liegt euch nicht vor?
Sonnenkind
Wächterin der Mohikaner
Wächterin der Mohikaner
 
Beiträge: 6123
Registriert: 11.05.2013, 14:06
Fachgebiet: ReFa
Software: Advoware

Re: Pfändungsmöglichkeiten?

#8 | Beitragvon Pi am 11.07.2015, 05:44

Vermögenverzeichnis ist eins aus 2014, slso nicht von uns beantragt.

Bankverbindung habe ich drinstehen... soll ich evtl. mal ein vorläufiges zahungsverbot ausbringen?
Aber eigentlich ist der SH doch unpfändbar ?? :roll:
Pi
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 57
Registriert: 02.12.2013, 22:06
Plz/Ort: Duisburg
Fachgebiet: Verkehr
Software: RA-Micro

Re: Pfändungsmöglichkeiten?

#9 | Beitragvon Jupp03/11 am 11.07.2015, 10:43

Ich würde sowohl Lohn- als auch Kontopfändung beantragen. Sichert zumindest den Rang für die Zukunft.
Jupp03/11
kurz und bündig
kurz und bündig
 
Beiträge: 12648
Registriert: 07.09.2007, 14:37
Plz/Ort: Haus 59457

Re: Pfändungsmöglichkeiten?

#10 | Beitragvon Sonnenkind am 12.07.2015, 04:39

Die Gefahrgutzulage ist nach § 850 a Abs. III ZPO nicht pfändbar. Wie aber Jupp schon sagt, Pfändung machen, sichert dir den Rang.
Ich würde hier auch sowohl Lohn- als auch Kontenpfändung machen. Bei der Lohnpfändung aber folgendes beachten:

http://www.haufe.de/oeffentlicher-diens ... 87428.html

Dies musst du gesondert beim Arbeitgeber beantragen. Im PFÜB kann das nicht gleich mit aufgenommen werden; du musst den Arbeitgeber separat anschreiben und ihn hierzu auffordern. Ich mache das immer nach erfolgter Drittschuldnerauskunft. Da du ja die Höhe der Gefahrenzulagen nicht kennst, machst es vielleicht schon einen kleinen Unterschied am pfändbaren Betrag (wenn es mal einen geben sollte) aus.
Sonnenkind
Wächterin der Mohikaner
Wächterin der Mohikaner
 
Beiträge: 6123
Registriert: 11.05.2013, 14:06
Fachgebiet: ReFa
Software: Advoware


Zurück zu Zwangsvollstreckung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron