GmbH Stammeinlage pfänden

GmbH Stammeinlage pfänden

#1 | Beitragvon ra-richter am 12.07.2012, 14:34

Wenn man eine Schuldnerin, eine GmbH, die jetzt eine eV abgegeben hat (!), hat, kann man irgendwie (wie?) das Stammkapital der GmbH pfänden oder muss man über die Insolvenzschiene (Strafanzeige Insolvenzverschleppung) Druck ausüben?
Frank Richter
Rechtsanwalt und Mediator

Rechtsanwalt Frank Richter
Kastanienweg 75a
D-69221 Dossenheim
Tel.: +49 - (0) 6221 - 727 4619
Fax: +49 - (0) 6221 - 727 6510
Mailto: anwalt@richterrecht.com
Internet: http://www.richterrecht.com, http://www.reitrecht.de
ra-richter
 
Beiträge: 6
Registriert: 11.06.2007, 21:05
Plz/Ort: 69221 Dossenheim

Re: GmbH Stammeinlage pfänden

#2 | Beitragvon Irene am 13.07.2012, 09:27

Habe ich richtig verstanden: du hast einen Titel gegen die GmbH und nicht gegen die GmbH und/oder Gesellschafter?

Wenn du einen Titel hast, der nur gegen die GmbH als Schuldnerin gerichtet ist, wird die Zwangsvollstreckung schwierig. Ich selbst kenne nur einen Anspruch, den ich da pfänden könnte:

Der Anspruch den die GmbH gegen die Gesellschafter hat auf Leistung der Stammeinlagen. Dieser Anspruch ist allerdings nicht uneingeschränkt pfändbar. Es geht nur, wenn entweder die Forderung des Gläubigers gegen die GmbH vollwertig ist oder wenn die GmbH ihren Betrieb eingestellt hat und ihr Vermögen sich in der Einlageforderung erschöpft und wenn außerdem keine weiteren Gläubiger vorhanden sind oder diese ihre Forderung nicht weiter verfolgen.

Ist alles sehr theoretisch und ziemlich selten realisierbar. Wahrscheinlicher ist die Forderungsrealisierung, wenn du Druck machst (Insolvenzandrohung, Strafanzeige (wie du schon geschrieben hast)). Da kommst du wahrscheinlich eher weiter.

Einfacher ist da die ZV, wenn du auch einen Titel gegen die/den Gesellschafter hast.
:huch:
Irene
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 498
Registriert: 19.04.2003, 01:00
Plz/Ort: Rheinland


Zurück zu Gesellschaftsrecht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron