Kosten Pflichtverteidigung

Kosten Pflichtverteidigung

#1 | Beitragvon Ramona73 am 17.03.2010, 11:32

Hallo zusammen,

stehe mal wieder vor einem Problemchen, was ich in meiner "Bibel" nicht finden kann.

Ein Pflichtverteidigungsmandat, dass bis in die Berufungsinstanz ging, ist nun abzurechnen.

Stelle ich meine Kosten gesamthin - wie beim Zivilrecht - dem AG in Rechnung, d. h. auch die Berufungsgebühren, oder stelle ich die dem LG zu?

Weitergehend stellt sich mir die Fragen, ob überhaupt für die Berufung noch die Pflichtverteidigung bestand. Im Urteil heißt es nämlich "Die Angeklagten haben die Kosten ihrer Rechtsmittel zu tragen."
Nun ist mein Chef aber der Meinung, er hätte eine Pflichtverteidigung und die würde hier auch gelten.

Nun gut, ich kann es einfach mal drauf ankommen lassen - aber wohin schick ich jetzt meine REchnung???

Lieben Dank schonmal für Eure Hilfe :hello2:
Ramona73
 

Re: Kosten Pflichtverteidigung

#2 | Beitragvon Manuela77 am 17.03.2010, 16:49

Hallo! :hello2:

Du rechnest beide Instanzen beim Amtsgericht ab. Die Pflichtverteidigerbestellung endet erst ab Rechtskraft des Urteils (ich glaube sogar erst 10 Tage danach). D. h. die Beiordnung bestand auch im Berufungsverfahren.

Hilft dir das weiter?
Schreibfehler sind beabsichtigt und Teil meines genialen Plans, die Weltherrschaft an mich zu reißen.
Benutzeravatar
Manuela77
Supporter
Supporter
 
Beiträge: 1408
Registriert: 29.06.2005, 01:00
Plz/Ort: Leipziger Umland
Software: Advoware

Re: Kosten Pflichtverteidigung

#3 | Beitragvon Ramona73 am 18.03.2010, 09:39

Vielen lieben Dank :rose

Ich mach das jetzt auch einfach so. :D
Ramona73
 


Zurück zu Strafrecht/Verkehrsrecht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste