Abrechnung Klage+Widerklage+Berufung bei Verkehrsunfall

Abrechnung Klage+Widerklage+Berufung bei Verkehrsunfall

#1 | Beitragvon Birne am 04.10.2010, 08:58

Hallo guten Morgen :hello2:

ich sitz in meinem noch etwas kalten Bürozimmer und versuch gerade meine gehirnzellen zu enteisen :D

Habe vorliegend eine Sache wegen Verkehrsunfall: Klage wurde unsererseits erhoben, gg. Gegner und gegn. Haftpflichtvers.!
Durch Gegenseite wurde dann Widerklage erhoben gg. unseren Mdt. u dessen Haftpflichtvers.!
Vorläufiges Endergebnis: Klage wurde stattgegeben.
Gegenseite legte Berufung ein, nahm diese jedoch dann wieder zurück. :rauchen

Der erste vorliegende KFA der Gegenseite enthielt lediglich Verf.- und TerminsGeb.
Nun kam korrigierte KFA der Gegenseite:
dieser wurde zum einen aufgeteilt in Klage und Widerklage!
Bei Klage machte Gegenseite Verfahrensgebühr, Erhöhungsgebühr und Terminsgebühr geltend!
In der Widerklage wurde berechnet Verfahrensgebühr, abzgl. Anrechnung der Geschäftsgebühr sowie nochmals Terminsgebühr!

Was die Erhöhungsgebühr angeht...okay, habe ich nach Überprüfung in unserem KFA leider auch vergessen!
ABER: bei Klage und Widerklage werden doch die Streitwerte zusammengerechnet!????! oder seh ich das falsch!
und stimmt die korrigierte Abrechnung hinsichtlich der Gebühren überhaupt so...? oje oje...ich hab Klage und Widerklage aller paar hundert jahre nur mal :-( :shock: :?
Zumal anzumerken sei, dass die Gegenseite durch den korr.Kfa nun weniger für sich selbst festsetzen lassen will als im erstens!

Für eine schnelle Antwort dankend verbleibt die langsam aufgetaute Birne 8)
Birne
 

Re: Abrechnung Klage+Widerklage+Berufung bei Verkehrsunfall

#2 | Beitragvon Helga am 14.11.2010, 19:23

Hallo,
mit Angabe von Zahlen wäre die Antwort einfacher. Aber ich versuche es mal so und gehe davon aus, daß Widerklage abgewiesen wurde. Dann verstehe ich allerdings nicht, warum der Gegner einen Kfa stellt. Dein Antrag müßte lauten:
1,3 VG Wert: Klage
1,6 VG Wert:Widerklage
Abgleich nicht mehr als 1,6 nach Klage+Widerklage
1,2 TG Klage+Widerklage
+NK +natürlich Berufung
Gruß, Helga
Helga
 

Re: Abrechnung Klage+Widerklage+Berufung bei Verkehrsunfall

#3 | Beitragvon Micsi11 am 15.11.2010, 18:16

Hallo,

Ich versteh auch nicht, warum Gegenseite KFA stellt, wenn doch Widerklage abgewiesen und Berufung zurückgenommen wurde. Warum gab es doch Kostenquote?

Ansonsten werden die Streitwerte Klage und Widerklage in diesem Fall addiert und die Erhöhungsgebühr gibt es nur aus dem Streitwert, wo man auch zwei vertreten hat. Bei euch wird das wohl hinsichtlich der Widerklage sein.

Ansonsten schließ ich mich Vorrednerin an.
Micsi11
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 163
Registriert: 10.11.2008, 17:25
Plz/Ort: im schönen Schwabenland zwischen Stuttgart und Ulm

Re: Abrechnung Klage+Widerklage+Berufung bei Verkehrsunfall

#4 | Beitragvon Birne am 16.11.2010, 10:18

Danke für die (späten) Antworten :kaffee1
Die Sache ist jetzt schon über den Tisch, weiß aber auch ehrlich gesagt nicht mehr, was genau wir geschrieben haben etc - weil diese Akte habe ich bei meinem Nebenjob...da müsst ich da nochmal schauen
Trotzdem ein liebes Danke :hello2:
Birne
 


Zurück zu Strafrecht/Verkehrsrecht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast