Abrechnung Sühnetermin/Privatklage

Abrechnung Sühnetermin/Privatklage

#1 | Beitragvon Liane am 22.12.2008, 09:17

Hallo und guten Morgen,

es gab einen Sühnetermin vor dem zuständigen Schiedsgericht, an dem wir als RAe nicht teilgenommen haben. Allerdings wurde das Verfahren durch uns in die Wege geleitet.

Danach wurde Privatklage eingereicht und hierüber ohne Termin durch Beschluss entschieden.

Was kann ich jetzt abrechnen? Ich finde in der Literatur immer nur eine Terminsgeb. bzw. für das Privatklageverfahren die Geb. für Einzeltätigkeit. Auch konnte ich nachlesen, dass es sich um zwei verschiedene Angelegenheiten handelt.

Danke vorab und allen ein schönes Weihnachtsfest.

Liane
Liane
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 126
Registriert: 04.01.2007, 19:41
Software: RA-Micro

Re: Abrechnung Sühnetermin/Privatklage

#2 | Beitragvon Micsi11 am 22.12.2008, 18:17

Also Privatklageverfahren werden abgerechnet mit den Gebühren eines Wahlverteidigers. Nur für die bloße Anfertigung der Privatklage erhältst du Gebühr für Einzeltätigkeit. Ansonsten - wie gesagt - wie Wahlverteidiger abrechnen.

Hinsichtlich Sühnetermin schau mal nach unter 4100 VV. Da steht die Gebühr für Sühnetermin nach § 380 StPO drin.
Micsi11
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 163
Registriert: 10.11.2008, 17:25
Plz/Ort: im schönen Schwabenland zwischen Stuttgart und Ulm


Zurück zu Strafrecht/Verkehrsrecht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast